Hemsbergschule Bensheim  
Home arrow Fundamente legen arrow Bildungsplan 0-10
Freitag, 20 April 2018
 
 
Bildungsplan 0-10 PDF Drucken
Benutzer Bewertung: / 0
SchlechtSehr Gut 

Seit 2005 arbeitet die Hemsbergschule zusammen mit der Kappesgärten-Grundschule und mehreren Kindergärten intensiv am Pilotprojekt "Bildungsplan 0-10" des hessischen Kultus- und Sozialministeriums.

Image

Zunächst wurde seit Januar 2005 der Übergang Kindergarten – Grundschule in einem Kalendarium erarbeitet und allen Grundschulen und Kindergärten der Stadt Bensheim vorgestellt. Unterstützt wurde das Projekt von dem von der Stadt Bensheim beauftragten Institut Brack – Seehausen. Im September 2005 ist die Hemsbergschule mit der Grundschule der Kappesgärten, dem Kappesgärtenkindergarten, dem Liebfrauenkindergarten und dem Kindergarten Stephanusgemeinde vom hessischen Kultus- und Sozialministerium für das Pilotprojekt „Bildungsplan 0 – 10“ ausgewählt worden.

Die Projektgruppe trifft sich regelmäßig mindestens einmal im Monat und beschäftigt sich mit dem Schwerpunkt „Stärkung der Basiskompetenzen und Ressourcen des Kindes“. Die Teilnehmer haben die Gestaltung der Schnuppertage für die Schulkinder des Kindergartens und der Schulkinder weiterentwickelt und einen Beobachtungsbogen erarbeitet. Die teilnehmenden Kinder sollen möglichst eigenständig den Schnuppertag, inzwischen als Mitmachtag definiert, vorbereiten und durchführen. Die Erzieherinnen und Lehrkräfte treten als Begleiter, Unterstützer und

Beobachtet an diesem Tag auf. Kinder in ihrem Tun zu beobachten, ermöglicht neue Perspektiven zur Beurteilung und Förderung ihrer Kompetenzen.

Für Kindergarten und Schule einheitliche Beobachtungsbögen zu erstellen, ermöglicht den Erzieherinnen und Lehrkräften gemeinsam den Weg des Kindes zu reflektieren und zu begleiten. Ein weiterer Schritt ist, gemeinsame Erziehungsvereinbarungen, wenn möglich zusammen mit den Eltern, für Kindergarten und Grundschule zu entwickeln und für alle Einrichtungen in Bensheim zu verabschieden. Das Kind rückt mehr in den Mittelpunkt und soll von Anfang an beobachtet, unterstützt und gefördert werden.

Im April 2007 wird die Pilotprojektphase vom hessischen Kultus- und

Sozialministerium offiziell mit der Präsentation der Projektergebnisse durch die Ministerien, dem Staatsinstitut für Frühpädagogik in München und Professor Dr. Dr.Dr. Fthenakis in Wetzlar beendet und weitere Schritte der Implimentation des Bildungs- und Erziehungsplanes in Hessen vorgestellt.

Image
Mitmachtag

Besuch der Kindergartenkinder in der Grundschule und im Gegenzug Besuch der 1. Klässler in der Tagesstätte:

Planung des Tages:

 
  • gemeinsamer Einstieg
  • gemeinsames Frühstück
  • gemeinsamer Abschluss
  • jedes Kind übernimmt einen Paten für den es an diesem Vormittag verantwortlich ist
  • Kinder planen den Ablauf des Tages
  • Laufzettel werden erarbeitet
  • Kinder führen den Ablauf so selbstständig wie möglich durch

 
 
Top! Top!