Hemsbergschule Bensheim  
Home arrow Leseförderung arrow Schülerbücherei in neuem Gewand
Freitag, 20 April 2018
 
 
Schülerbücherei in neuem Gewand PDF Drucken
Benutzer Bewertung: / 4
SchlechtSehr Gut 

Die Leseförderung gehört seit etlichen Jahren zu den pädagogischen Schwerpunkten der Hemsbergschule, Grundschule des Kreises Bergstraße in Bensheim mit rund 330 Schülern. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet die im Jahr 1995 von engagierten Müttern eingerichtete Schülerbücherei.

Aus bescheidenen Anfängen wurde durch Bücherspenden der Eltern sowie mit Unterstützung von Schulelternbeirat, Förderverein und Sponsoren im Laufe der Jahre ein durchaus vorzeigbarer Medienbestand aufgebaut, der allen Hemsbergschülern und Lehrkräften für die Ausleihe zur Verfügung steht. Die Bücherei ist in einem eigenen rund 62 m2 großen Raum im Obergeschoß der Schule untergebracht und wurde zunächst provisorisch mit Möbeln ausgestattet, die in den Klassensälen und Verwaltungsräumen der Schule keine Verwendung mehr fanden.

Bei den Hemsbergschülern heiß begehrt sind die insgesamt sechs mit buntem Stoff gepolsterten Sitzbänke, die in Fensternähe in Form von zwei Sitzecken gruppiert wurden und rund 25 Kindern Platz bieten. Hier fiel die Wahl auf Polsterbänke der Firma Wehrfritz, Bad Rodach (www.wehrfritz.com) mit Sitzhöhe 38 cm, Breite 124 cm und Bezügen aus waschbarem, schwer entflammbarem Webstoff.

Leserverwaltung und Medienverleih wurden komplett auf EDV umgestellt. Die Bücherei der Hemsbergschule verfügt über einen als Standalone-System konfigurierten Einzelplatz-PC mit TFT-Flachbildschirm, Laserdrucker und Handscanner. Für alle in der Bibliotheksverwaltung relevanten Aufgaben wird das Spezialprogramm Littera eingesetzt – für die Medienbestellung und die Katalogisierung ebenso wie für die Ausleihe und das Mahnwesen. Eine Schnittstelle ermöglicht die Übernahme der Schülerdaten aus dem Schulverwaltungsprogramm LUSD und erleichtert die Lesergruppenvorrückung zu Schuljahresbeginn. Hessische Schulen können eine Sublizenz für dieses Programm zum Preis von derzeit € 150,00 über die Servicestelle EDV für Schulbibliotheken beziehen. Die durch Mittel des Hessischen Kultusministeriums finanzierte Servicestelle besteht seit 1993 und bietet u.a. telefonische Unterstützung für das Programm Littera. Informationen: www.weidigschule.de/littera

Die Modernisierung der Schülerbücherei an der Hemsbergschule schlug insgesamt mit rund € 11.000 netto zu Buche. Auf die Regale entfielen rund € 5.000 netto für zusammen 60 Regalmeter, die sechs Polsterbänke kosteten in Summe rund € 1.800 inklusive Fracht, und die IT-Ausstattung war mit Kosten von rund € 2.000 verbunden. Die Schulabteilung des Kreises Bergstraße unterstützte die Modernisierung mit einem Kostenzuschuss von € 7.000 sowie durch die schnelle und unbürokratische Bereitstellung der IT-Hardware. Die Differenz zwischen Zuschuss und Gesamtkosten wurde durch den Förderverein Hemsbergschule getragen.

Seit der Modernisierung hat sich die Bücherei zu einem Anziehungspunkt entwickelt, der verstärkt auch von Schülern frequentiert wird, die – aus welchen Gründen auch immer – nicht zu den eingefleischten Leseratten gehören. Ein schöner Erfolg für die Leseförderung an der Hemsbergschule und ihre Unterstützung durch das Engagement der Elternschaft – sowohl finanziell durch die Mitgliedschaft im Förderverein als auch mit Rat und Tat über die insgesamt 14 ehrenamtlich tätigen „Büchereimütter".

 
 
Top! Top!